Sommerfest 1999 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 23. April 2010 um 11:05 Uhr

 

Am 17.07.1999 machte sich eine kleine Schar Schalker auf den Weg nach Heidelberg in die Gartenanlage der Eisenbahner. Volker hatte zu einem Grillfest eingeladen. Voller Tatendrang und mit gutem Hunger bewaffnet machten wir uns auf den Weg, der Einladung Folge zu leisten.
Der Weg war einfach beschrieben ?... und dann nur noch durch den Durchbruch im Wall auf der rechten Seite und dann sieht man es schon! Ich hänge die Fahne auf!? (O-Ton Volker). Am Durchbruch bei der Gartenanlage trafen wir dann auch gleich Michael, Silke, Matthias und Marina.
Doch wo war der Hinweis, die Fahne oder der Wegweiser. Ziemlich ratlos standen wir da und beratschlagten erst einmal. Nach längerer Suche und Befragung einzelner Hobby-Gärtner wurde der Entschluß gefaßt, einfach mal drauflos zu gehen. Alles weitere würde sich schon ergeben.
Da endlich, eine Blau-Weiße Fahne hing an einem Mast. Voller Vorfreude (wandern macht hungrig und vor allem durstig auf ein Veltins) wurde der Garten betreten. Der Wind frischte auf und die Fahne von Hertha BSC Berlin wurde sichtbar. Fassungslos standen wir da, bis zur Bewegungslosigkeit erstarrt. Wie konnte das passieren? Schalke, der Traditionsklub schlechthin mit der ?Alten Dame? verwechselt? Unglaublich. Der Schuldige war schnell gefunden und die Strafe verhängt (10000,- in die Vereinskasse und 5 Spiele Sperre).
Nach ein paar Höflichkeitsfloskeln mit den sehr netten Gartenbesitzern und dem Hinweis, daß Schalke nächste Saison Meister wird (Matthias ist ein Optimist aber ...) schlichen wir aus dem Garten.      
Doch Volkers Garten war immer noch nicht gefunden. Nachdem nicht einmal der Vorstand des Gartenvereins weiterhelfen konnte wurde der Plan entwickelt sich neben Volkers Auto zu stellen und zu warten. Irgendwann würde er schon auftauchen. Am Auto angekommen stand Volker schon da und wollte mal sehen, wo denn die Fehlenden Schalker geblieben waren. Nach der Begrüßung und Erklärung der Verspätung zeigte er uns das Hinweisschild, welches wir übersehen hatten (DIN A4, weiße Schrift auf weißem Grund!?!?!).      
Einen kleinen Weg entlang kamen wir dann im Garten an und waren wieder sprachlos. Überall Schalke Utensilien. Vom Wimpel über Aufkleber bis zur Fahne des Fanclubs. Begeisterung über die Gemütliche Atmosphäre machte sich breit.
Jetzt wo alle anwesend waren (Schalke-Fans und noch ein paar nicht Fanclub-Mitglieder) konnte der Grill angeworfen werden. Die Steaks und Würstchen wurden vorzüglich gegrillt (die Wartezeit wurde mit einem kleinen kühlen Veltins überbrückt) und dann hörte man nur noch ein zufriedenes Schmatzen.      
Nach dem Essen war dann noch reichlich Zeit die neue Saison mit Erwartungen, Vorstellungen und Prognosen zu diskutieren, bis dann der Abend gemütlich ausklang. Alles in allem ein echt gelungener Abend der geradezu nach Wiederholung schreit. Nur dann mit genauer Wegbeschreibung, 3D Skizzen, lesbaren Markierungen usw.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. Mai 2010 um 09:21 Uhr